Neues aus dem Kreistag aus der Sitzung vom 12.07.2017

Liebe Nachbarinnen, gestern waren Kerstin Tiedecken und ich auf einer Sitzung des Kreistages, um dort nochmals die Problematik der Aberkennung des Schutzstatus´ für die Landschaftsschutzgebiete anzusprechen. Ich brachte also die Frage vor, was die Verwaltung tun wolle, um den aberkannten Schutzstatus nun dauerhaft herzustellen. Und obwohl es sich lediglich um…

mehr lesen

Ausschuss für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz am 19.7.17 tagt nicht, BI schreibt an die Mitglieder des Kreistages MOL: Landschaftsgebieten Schutz geben

Sehr Damen und Herren, wie wir erfahren haben, wird der Ausschuss für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz am 19.7.17  nicht tagen. Thema sollte die Allgemeinverfügung des Landrates vom 14.3.17 sein, in der die Unwirksamkeit der Landschaftsschutzgebiete veröffentlicht wurde. Weil es nicht gelungen ist, die Regionale Planungsgemeinschaft zu dem Termin zu laden,…

mehr lesen

Soviel zu Umweltverträglichkeit

Dr. Ing. Günter Keil, der unter anderem auch in die internationale Zusammenarbeit bei der Lösung von Umweltproblemen mit Forschungseinrichtungen in Lateinamerika und China eingebunden ist, vergleicht den Flächenbedarf von Kraftwerks-Arealen, Windparks, Photovoltaik- Dachanlagen Freilandanlagen und Biomasseanbau. Als objektiven Vergleichsmaßstab wählt er die Strommenge (in kWh, MWh etc. gemessen), die eine…

mehr lesen

Herr von der Marwitz, Kandidat zur Bundestagswahl, daran sollte man denken

Auch Herr von der Marwitz hat sicher gegen das Tötungsverbot mit abgestimmt. Er tritt für unsere Region wieder als Kandidat für die Bundestagswahl im September an. In der letzten Legislaturperiode hatte er neben seinen regulären Bezügen im Bundestag Nebeneinkünfte in Höhe von mindestens 587T€ (Siehe http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundestag-das-sind-die-abgeordneten-mit-den-hoechsten-nebeneinkuenften-a-1106089.html) Das mal ohne Kommentar. ABER: Jeder,…

mehr lesen

Antwort des Ministers „Ich hoffe, Ihnen weitergeholfen zu haben….“

Es ist ein Jammer, was der Herr Minister für Wirtschaft und Energie hier raushauen lässt. Auf unsere Befürchtungen und unsere legitimen Interessen wurde gar nicht eingegangen. Stattdessen Auszüge wie aus einem Parteitagsbeschluß. Dabei hätte ein Blick ins Netz genügt, um zu erkennen, welche Belastungen sich schon jetzt für uns Carziger…

mehr lesen

So wichtig können Wahlergebnisse sein, das macht MUT

Traurige Gesichter in NRW nach der Landtagswahl. Dem ZDF ist es ganz wichtig zu zeigen, wie schlimm es ist, wenn man keine Windräder mehr bauen darf. Für alle diejenigen, die seit Jahren krank werden durch Windräder, um den Erhalt der Artenvielfalt kämpfen, Zeit und Kraft investieren, um der sogenannten grünen…

mehr lesen

Überraschungsangriff auf den Artenschutz

In Vorbereitung der Abstimmung im Bundestag zum Tötungsverbot hatten wir Herrn Patzelt, Mitglied des Bundestages für die CDU angeschrieben und haben ihn gebeten, seine Stimme nicht gegen das Tötungsverbot abzugeben, sondern am Artenschutz festzuhalten. Er hat uns sogar geantwortet, hier seine zum Reaktion. Es ist alles nicht so leicht zu…

mehr lesen

Die große Koalition macht Tiere töten leicht

Die Macht-Besoffenheit der Großen Koalition kennt keine Grenzen mehr. Reihenweise werden verfassungswidrige und dilletantische Gesetze bei Nacht und Nebel durchgewunken. Hier der nächste Hammer: Vergangenen Donnerstag, am 22. Juni 2017, kam es im deutschen Bundestag zu einer erneuten Gespenster-Show. Das Parlament enteierte in einer der mittlerweile üblichen klandestinen Nachtsitzungen das…

mehr lesen

26. Juni, um 18 Uhr – Antenne-Stammtisch: Windenergie

Der Antenne-Stammtisch beginnt am 26. Juni, um 18 Uhr in der Aula des Gymnasiums in Wittstock. Sie sind als Publikum herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. Geht der Windkraft im Nordwesten Brandenburgs die Puste aus? Der Ausbau der Windkraft in Brandenburg führt an vielen Orten zu heftigem Streit. So auch…

mehr lesen