Umweltverschmutzung für die Energiewende

Ist es nicht paradox einerseits mit der Energiewende das Klima retten zu wollen und im gleichen Atemzug die Umwelt zu verschmutzen? Reicht es nicht die Umwelt und damit den Lebensraum von Mensch und Tier visuell und auditiv zu verschmutzen? Muss es nun auch noch Müll auf den Wegen sein? Um…

mehr lesen

BVB/ freie Wähler beantragen 10-H-Regelung für WEA in Brandenburg

Herrn Altmaiers Pläne für die 1000- Meter- Abstandsregelung werden allseits kritisiert. Grüne, SPD, Linke, Gewerkschaften und Lobbyverbände der Windkraft, Frydays for future sowieso… Sie beklagen, dass bei derartig großen Abständen nicht mehr genug Windräder in Deutschland unterkommen. Herr Altmaier und die CDU dagegen halten die 1000 Meter für nötig, um…

mehr lesen

Windrad-Schrott: Das 70.000-Tonnen-Problem der Energiewende

Video bei Welt.de   Nächste Hiobsbotschaft für die deutsche Windkraft: Ausgerechnet das Umweltbundesamt warnt vor einem Entsorgungsproblem von ausgedienten Rotoren. Doch damit nicht genug: Bei den Betreibern klafft eine 300-Millionen-Euro-Lücke. Auf den ersten Weckruf hatte die Windkraftindustrie noch mit Beschwichtigungen reagiert. Es war Anfang vergangenen Jahres, als der führende deutsche Entsorgungskonzern…

mehr lesen

Nachlese zu den Wahlen im Mai 2019

Am 26. Mai 2019 war Wahltag und die ehemaligen Volksparteien CDU und SPD erhielten eine historische Klatsche. Kaum daß die ersten Hochrechnungen das Debakel erahnen ließen, war die vermeintliche Hauptursache dafür schon ausgemacht – der Klimawandel. Solch eine Ursache ist immer gut, da man hier allenfalls einzuräumen braucht, einen Trend…

mehr lesen

Steuer auf neue Windkraftanlagen geplant

Das Neue Deutschland berichtet heute über Pläne der Brandenburger Regierung, siehe unter https://www.neues-deutschland.de/artikel/1110076.steuer-auf-neue-windkraftanlagen-geplant.html Der SPD schwebt vor, dass 10.000 Euro pro Jahr für neue Windräder an die Kommunen gezahlt werden müssen Ein weiterer durchschaubarer Versuch, die Menschen hier an der Nase herumzuführen, denn die Regelung soll ja erst ab 2020…

mehr lesen

Leser sieht Mängel im Ende 2018 beschlossenen Teilplan Windenergie

Wolfgang Rump: Teilplan Wind Grundlage für alle Entscheidungen Seelow/Carzig (MOZ) „Nach meiner Rechtsauffassung wird der neue Teilregionalplan Wind im Falle einer gerichtlichen Überprüfung keinen Bestand haben, da er unter erheblichen Mängeln leidet“, ist Rainer Franz aus Fichtenhöhe überzeugt. Deshalb verwundere ihn die Aussage im jüngsten Landwirtschafts- und Umweltausschuss des Kreistages…

mehr lesen

Landesregierung würdigt Engagement gegen Windräder als Wirken für das Gemeinwohl

Die Bürgerinitiative Carzig gratuliert Waltraut Plarre, Sprecherin der Landesinitiative „Rettet Brandenburg“ zu ihrer Einladung zum Ehrenamtsempfang des Landes Brandenburg: „Liebe Waltraut, die Nachricht von Deiner Einladung in die Staatskanzlei hat uns gefreut, wenngleich auch ein Tröpfchen Bitterkeit dabei ist, ist es doch letztlich dieselbe Landesregierung, die Dich auszeichnet und die…

mehr lesen