Desaströse Landwirtschafts- und Umweltpolitik … so wird die Natur zerstört …

Minister für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg (MLUL), Jörg Vogelsänger verantwortet eine desaströse Landwirtschafts- und Umweltpolitik, gleichzeitig vergeht kaum eine Woche, in der nicht irgendwo Gelegenheit für den Minister ist, eine Spatenstich zu feiern oder eine Scheckübergabe zu inszenieren… Sein Umweltministerium hat sich in den letzten Legislaturperioden…

mehr lesen

BI Carzig wendet sich an BVB FW

Sehr geehrter Herr Vida, danke für Ihre Engagement in Sachen Windkraft. In Vorbereitung Ihrer Anfrage im September im Landtag verweisen Sie auf das Schlaubetal und auf Hoppegarten. Bitte nehmen Sie auch das Windeignungsgebiet 10 und 19 in Ihre Argumentation mit auf. Kommt es zur Umsetzung des 3. Teilplanes Windenergie, werden…

mehr lesen

Brief an die Mitglieder der Stadtverordnetenversammlung Lebus

Die BI Carzig hat an die Mitglieder der Stadtverordnetenversammlung Lebus geschrieben und fordert sie auf: Bleiben Sie Ihrer Ablehnung gegen den 3. Entwurf zum Regionalplan Windenergie treu, lassen Sie sich nicht von den Unternehmen über die Folgen für Gesundheit und Natur „informieren“ und sorgen Sie dafür, dass die Stellungnahmen und Einwände…

mehr lesen

Näheres zum Thema „Windeignungsgebiete reduzieren“

BVB / FREIE WÄHLER: Reduktion der Ausbauziele in puncto Nennleistung muss sich auch in einer Reduktion der auszuweisenden Windeignungsgebiete widerspiegeln http://www.bvb-fw-gruppe.de/component/content/article/9-aktuelles/presse/1437-flaechenziele-fuer-windkraft-senken?Itemid=293#main

mehr lesen

BVB / FREIE WÄHLER kritisiert: Landesregierung beseitigt 60 Landschaftsschutzgebiete

BVB / FREIE WÄHLER kritisiert: Landesregierung beseitigt 60 Landschaftsschutzgebiete unter Vorwand und sagt in Antwort auf Kleine Anfrage die Unwahrheit BVB / FREIE WÄHLER kritisiert die Beseitigung von 60 Landschaftsschutzgebieten, wie sich aus der neuerlichen Antwort der Landesregierung auf unsere parlamentarische Anfrage zeigt. Der massive Kahlschlag wird dabei klammheimlich durchgeführt,…

mehr lesen

Herr von der Marwitz, Kandidat zur Bundestagswahl, daran sollte man denken

Auch Herr von der Marwitz hat sicher gegen das Tötungsverbot mit abgestimmt. Er tritt für unsere Region wieder als Kandidat für die Bundestagswahl im September an. In der letzten Legislaturperiode hatte er neben seinen regulären Bezügen im Bundestag Nebeneinkünfte in Höhe von mindestens 587T€ (Siehe http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundestag-das-sind-die-abgeordneten-mit-den-hoechsten-nebeneinkuenften-a-1106089.html) Das mal ohne Kommentar. ABER: Jeder,…

mehr lesen

Antwort des Ministers „Ich hoffe, Ihnen weitergeholfen zu haben….“

Es ist ein Jammer, was der Herr Minister für Wirtschaft und Energie hier raushauen lässt. Auf unsere Befürchtungen und unsere legitimen Interessen wurde gar nicht eingegangen. Stattdessen Auszüge wie aus einem Parteitagsbeschluß. Dabei hätte ein Blick ins Netz genügt, um zu erkennen, welche Belastungen sich schon jetzt für uns Carziger…

mehr lesen

So wichtig können Wahlergebnisse sein, das macht MUT

Traurige Gesichter in NRW nach der Landtagswahl. Dem ZDF ist es ganz wichtig zu zeigen, wie schlimm es ist, wenn man keine Windräder mehr bauen darf. Für alle diejenigen, die seit Jahren krank werden durch Windräder, um den Erhalt der Artenvielfalt kämpfen, Zeit und Kraft investieren, um der sogenannten grünen…

mehr lesen

Überraschungsangriff auf den Artenschutz

In Vorbereitung der Abstimmung im Bundestag zum Tötungsverbot hatten wir Herrn Patzelt, Mitglied des Bundestages für die CDU angeschrieben und haben ihn gebeten, seine Stimme nicht gegen das Tötungsverbot abzugeben, sondern am Artenschutz festzuhalten. Er hat uns sogar geantwortet, hier seine zum Reaktion. Es ist alles nicht so leicht zu…

mehr lesen

(MOZ 9.6.2017) Messungen seit über einem Jahrzehnt überfällig

Ketzin/Falkenrehde (MOZ) Das Landesumweltamt soll die Kontrollpflicht bei Nachmessungen an Windenergieanlagen über Jahre hinweg vernachlässigt haben. Das zumindest behauptet Peter Vida, Landtagsabgeordneter der Fraktion BVB/FREIE WÄHLER, nachdem er eine Antwort auf eine Kleine Anfrage zu weiteren Vorhaben nahe der Ortschaft Falkenrehde erhalten hatte. Messungen seien seit über einem Jahrzehnt überfällig,…

mehr lesen