Desaströse Landwirtschafts- und Umweltpolitik … so wird die Natur zerstört …

Minister für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg (MLUL), Jörg Vogelsänger verantwortet eine desaströse Landwirtschafts- und Umweltpolitik, gleichzeitig vergeht kaum eine Woche, in der nicht irgendwo Gelegenheit für den Minister ist, eine Spatenstich zu feiern oder eine Scheckübergabe zu inszenieren…

Sein Umweltministerium hat sich in den letzten Legislaturperioden eher schuldig gemacht und die Errungenschaften aus den 90er Jahren verraten. Das gilt nicht nur in Bezug auf die Abschaffung von Schutzgebieten (wir berichteten). Es gilt auch für Untätigkeit gegenüber Schutzmassnahmen in Ostbrandenburg. Grundwasserabsenkung und Artensterben, Monokultur und Bodenvergiftung. Das muss sich Brandenburg von einem der namhaftesten Umweltschützer und Wissenschaftler, Michael Succow, anhören. Eine Einschätzung zu dem vollkommen unangemessenen Ausbau an Windenergieanlagen, die inzwischen auch hundertfach Gesundheit und Natur gefährden, ist hier noch gar nicht eingeflossen. Siehe hier: http://www.moz.de/brandenburg/artikel-ansicht/dg/0/1/1597154/

Kommentare sind geschlossen