Akzep­tanz ist nicht käuflich

Am 18. April 2018 beschäf­tigte sich der branden­bur­gi­sche Landtag mit der “Akzep­tanz für die Wind­ener­gie”. Anlass dazu war ein Antrag der Frak­ti­on der GRÜNEN, der vor­sieht, mit Steuer­gel­dern eine neue Service­stelle” zu schaf­fen (siehe hier). Dieser Antrag wurde im Aus­schuss für Wirt­schaft und Energie im Rahmen einer öffent­li­chen An­hö­rung beraten.…

mehr lesen

Bauern bitten um Spenden für Blühflächen

Siehe hier: https://www.lr-online.de/nachrichten/berlin/bauern-werben-um-spenden-fuer-bluehflaechen_aid-14887725 Nanu denke ich, was ist da los? Es gibt doch EU-Programme für Artenvielfalt. Dort weiß man doch um die Bedeutung von Blühflächen, schätzt sie für Insekten und Greifvögel als bedeutsam und deshalb förderfähig ein. Warum müssen die Bauern Spenden sammeln? Ein Blick auf die Seite des Forum-…

mehr lesen

Anhörung „Akzeptanz für Windkraft stärken“

Die für heute (18.04.18) angekündigte Anhörung zur Akzeptanz der Windkraft mit dem brandenburgischen Wirtschaftsminister und weiterer Politprominenz kann meines Erachtens als eine für die Gegner eines zügellosen Windkraftausbaus erfolgreiche Veranstaltung gewertet werden. Insofern, dass Frau Plarre (VI rettet Brandenburg) und ganz speziell ein ehrenamtlicher Bürgermeister aus OPR, die Folgen des Windkraftausbaus für…

mehr lesen

Landschaftsschutz gilt weiter- Danke an alle Mitstreiter

Zahlreiche Carzigerinnen und Carziger haben Widerspruch gegen eine Allgemeinverfügung des Landrates MOL eingelegt, welche den Landschaftsschutz aufheben sollte – und eine Petition gestartet. Die Schritte waren erfolgreich, wie die MOZ jetzt berichtet: Eine Prüfung hat ergeben, der Schutzstatus kann nicht aufgehoben werden. Deshalb möchten wir uns auf diesem Wege bei…

mehr lesen

Rückbau von Windrädern

Hallo Nachbarn, im sogenannten WEG 19 sind die Repowering- Arbeiten in vollem Gange. Drei der vorgesehen 5 Riesen- Anlagen stehen bereits. Damit verbunden sind die Abrissarbeiten der vorherigen Generation. Wir alle konnten und können verfolgen, wie die Röhrenteile von oben nach unten abgetragen, die Stümpfe abge“knabbert“ werden, die Berge an…

mehr lesen

(MOZ) Appell der Gegner neuer Windräder

Mixdorf (gro) Die Mixdorfer Bürgerinitiative „Keine Windkraft im Schlaubetal“ hat sich erneut mit einem Brief an die Regionalräte der Regionalen Planungsgemeinschaft gewandt. Sie appelliert darin an die Regionalräte, nicht den Vorgaben der Politik, sondern ihrem Gewissen zu folgen und gegen den Bau weiterer Windkraftanlagen zu stimmen. Hier der ganze Artikel

mehr lesen

(MOZ) Zur EEG-Umlage: Folgenschwerer Fehler

Frankfurt (Oder) (MOZ) Immer dann, wenn die Höhe der EEG-Umlage festgelegt wird, laufen Kritiker der Energiewende zur Höchstform auf. Schließlich wird die politisch gewollte flächendeckende Erzeugung von Öko-Strom größtenteils mit dem Geld der Verbraucher bezahlt. Auch der Umstand, dass diese Abgabe in den vergangenen Jahren relativ stabil geblieben ist, lässt…

mehr lesen

(MOZ) Angermünde – Windkraftausbau stiftet Unfrieden

Angermünde (MOZ) Im Windpark Neukünkendorf sollen fünf neue Windräder gebaut werden, die mit 200 Metern Höhe die bestehenden deutlich überragen. Voraussetzung dafür ist die Aufhebung der beschlossenen Veränderungssperre für dieses Gebiet. Das sorgt für kontroverse Diskussionen. Die Nerven liegen blank. Als der Antrag des Crussower Ortsbeirates, eine Ausnahme von der…

mehr lesen